Auto oder Transporter buchen

  1. Abholung

    Großbritannien und Nordirland

  2. Rückgabe

  3. Los geht’s

Greifswald

budget kite greifswald

Kitesurfen in Greifswald an der Ostsee

Europas größtes Binnenmeer, die Ostsee, wird seit Jahren mehr und mehr als das Revier zum Kitesurfen gehandelt. Kein Wunder, denn die Landmassen von Skandinavien verhindern größere Wellen und sorgen auf diese Weise auch für einen sehr großen Stehbereich.

Surfrevier und Spotbeschreibung

Und genau das ist es, was es sowohl dem Anfänger als auch dem ambitionierten  Wettkampfkiter so einfach macht. Glattes Wasser und eine Wassertiefe, bei der man die Füße auf dem Boden behält - wenn man das wünscht. Doch die Ostsee bietet noch einen anderen entscheidenden Vorteil für Wassersportler: Keine nennenswerten Gezeiten. An den Spots schwankt der Wasserstand in erster Linie im Zusammenhang mit dem Wind im Extremfall um einen Meter. Keine Strömungen, keine bösen Überraschungen.

Flachwasser ist zwar für Trickser und Anfänger ideal, doch den ein oder anderen reizt dann doch noch eine ganz andere Facette des Kitesports: Die Welle. Ja, man kann auch an der Ostsee sehr gute Kitetage in der Welle haben. Je nach Windrichtung gibt es im mittleren Umfeld durchaus schöne Spots. Und wer unter sehr sicheren Bedingungen erste Erfahrungen in kleinen Wellen machen möchte, kann dies bei der Sandbank vor der Kitestation Boardway tun. Wenn es in größere Wellen gehen soll, muss man dann je nach Wind nach Usedom oder Nordrügen fahren und möglichst die Sturmtage abgreifen.

Anfahrt:

Von Hamburg bis zu boardway Kiteschule
Über die A20 2 Stunden und 34 Minuten = 283 Km

Boardway
Gartenweg 16
17493 Greifswald
Tel.: +49 38352 662599
www.boardway.org

Während der Saison:
Peter Goldbach
Auf dem Campingplatz, Zum Zeltplatz
17509 Loissin
Telefon: +49 3834 764701